Direkt zum Seiteninhalt

Kuratorium

Wir sind sehr dankbar, dass unsere Arbeit in der Gedenkstätte von unserem Kuratorium unterstützt wird.
Mitglieder dieses Gremiums sind folgende Persönlichkeiten:

Prof. Dr. Wolfgang Benz

Bis 2011 Leitung des Zentrums für Antisemitismusforschung Berlin, Autor zahlreicher Bücher,
Historiker der Zeitgeschichte und international anerkannter Vertreter der
Vorurteilsforschung, der Antisemitismusforschung und der NS-Forschung

Dr. Gabriele Bergner
Historikerin, Teltow (Berlin)

Dr. Charles-Claude Biedermann
Ehemaliger Delegierter des IKRK und Direktor des Internationalen Suchdienstes, Bad Arolsen

Hartmut Bomhoff M.A.
Abraham Geiger Kolleg (Universität Potsdam)

Peter Burckhardt
Architekt, bis 2008 Basler Münsterbaumeister

Dr. Alfons Dür
Ehemaliger Präsident des Landesgerichtes Feldkirch (Österreich), Autor des Buches
„Unerhörter Mut – Eine Liebe in der Zeit des Rassenwahns“.

Dr. Daniel Gerson Historiker
Institut für Judaistik der Universität Bern

Ulrich Werner Grimm
Publizist, Historiker, Berlin - Biografie siehe Wikipedia,
Geschäftsführer, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V.

Dr. phil. Beate Kosmala
Historikerin

Prof. Ivan Lefkovits,
Holocaustüberlebender, Kontaktstelle für Überlebende des Holocaust, Switzerland, Autor
zahlreicher, Bücher, Institut für Immunologie, Basel

Louis Lewitan
Diplom-Psychologe, Traumaforscher

Michael Mamlock
Nachkomme von Shoah-Überlebenden, Gründungsmitglied des im April 2008 gegründeten „Jüdischen Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus“ (JFDA) der Jüdischen Gemeinde zu Berlin.

Prinz Philip Kiril von Preussen
Theologe

Susanne Scheiner-Seifert
Lic. phil., Filmemacherin, Romanistin, Leiterin Kulturkommission Israelitische Cultusgemeinde Zürich

Katharina D. Wälchli
lic. phil. Historikerin, Schwerpunkt Nahost und jüdische Geschichte

Prof. Dr. Wolfram Wette
Historiker und Friedensforscher, u.a. Autor des Buches „Stille Helden – Judenretter im
Dreiländereck während des Zweiten Weltkriegs“, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg,
Historisches Seminar

Alexander Prinz zu Schleswig-Holstein




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü